Immobilienbörsen Test, unser Testsieger ist Immonet.

Herzlich willkommen bei immotest.org. Wir haben uns für Sie für Sie die größten deutschen Immobilienbörsen zum Mieten und Kaufen von Wohnungen und Häusern ansehen. In unserem Testbericht erfahren Sie Stärken und Schwächen der einzelnen Anbieter.

1. Platz
Unsere Empfehlung

www.immonet.de

Zum Anbieter: www.immonet.de

Anzahl der Objekte (Häuser, Wohnungen)1,495 Millionen Immobilienangebote sind online. Bei 90.000 davon handelt es sich um Gewerbeimmobilien.
Objektarten im AngebotWohnungen, Häuser, Gewerbeimmobilien, Anlageimmobilien, WG-Suche, Seniorengerechte Wohnungen, Ferienhäuser, Immobilien aus Zwangsversteigerungen.
Anzahl der BesucherÜber 5,2 Millionen Besucher pro Monat.
WohnungssucheKostenlos.
Kosten für Vermieter und VerkäuferGewerbliche Zugänge ab 25€ pro Monat, Profi Pakete ab 99€.
Private Anbieter ab 34,95€ für eine Immobilie.
2. PlatzImmobilenscout24.de
3. PlatzImmowelt.de

Mehr über unseren Testsieger Immonet

Das Immobilien-Portal www.immonet.de ist eine der beliebtesten Anlaufstellen für Wohnungssuchende im Internet. Ganz gleich, ob man eine Wohnung oder ein Haus sucht, ob man zur Miete wohnen will oder den Kauf bevorzugt: Das Portal bietet nahezu 1,5 Millionen Objekte im ganzen Bundesgebiet an. Hier inserieren professionelle Makler genauso wie Genossenschaften und private Eigentümer. Von der einfachen Einzimmerwohnung mit Küchennische bis zur Luxusimmobilie mit Pool und Meerblick ist alles möglich.

So funktioniert die Wohnungssuche

Wer eine neue Wohnung sucht, der hat meist sehr konkrete Wünsche und Vorstellungen davon, wie das neue Zuhause beschaffen sein soll. Auf immonet.de kann man eine detaillierte Vorauswahl treffen, so dass einem nur die wirklich passenden Angebote angezeigt werden. Sehr praktisch ist zum Beispiel die Umkreissuche: Wird sie aktiviert, dann werden auch Angebote aus dem Umkreis der gewählten Stadt präsentiert. Man kann den Radius auf bis zu 25 Kilometer ausdehnen. Wichtig ist auch, die Höhe der Kaltmiete, die man maximal zu zahlen bereit ist, anzugeben, ebenso wie die Mindestanzahl der Zimmer und die Mindestgröße der Wohnung in Quadratmetern.

Wer all diese Angaben macht und trotzdem noch zu viele Ergebnisse erhält, der kann die Suche weiter eingrenzen. Ist ein Balkon erwünscht oder eine Maisonette? Soll die Wohnung im Erdgeschoss liegen, oder ist ein Aufzug Pflicht? Muss eine Einbauküche vorhanden sein? Diese Fragen lassen sich durch die „Erweiterte Suche“ klären. Es empfiehlt sich jedoch, zuerst mit möglichst wenigen Einschränkungen zu suchen, um sich einen Überblick über das Angebot vor Ort zu verschaffen. Nicht in jeder Stadt gibt es eine solch üppige Auswahl, dass alle Wünsche erfüllt werden können – es sei denn, man bringt sehr viel Geduld mit und steht nicht unter Zeitdruck, weil man die bisherige Wohnung schon gekündigt hat.

Ist man schließlich auf ein bestimmtes Angebot aufmerksam geworden und möchte den Anbieter kontaktieren, dann macht das Immonet Portal es einem leicht. Direkt neben den Angaben zur Wohnung befinden sich die Informationen zum Anbieter. Meist ist eine Telefonnummer angegeben, doch auch der schriftliche Kontakt ist möglich. Immonet bietet hier ein praktisches Kontaktformular an, das durch Klick auf den Button „Anbieter kontaktieren“ aktiviert wird. Zunächst sollte man sich jedoch das Exposé zur Wohnung gründlich durchlesen, denn manchmal ist bereits hier ein fester Besichtigungstermin für die Wohnung angegeben. Am Ende des Exposés befindet sich ein Kartenausschnitt, mit dessen Hilfe man den Weg zur Wohnung garantiert findet. So gut vorbereitet steht einer erfolgreichen Besichtigung nichts mehr im Wege.